Fußball: Man City akzeptierte Klage wegen Anti-Doping-Verstoß

Manchester (APA/Reuters/dpa) - Der Premier-League-Club Manchester City hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge eine Anklage des englis...

Manchester (APA/Reuters/dpa) - Der Premier-League-Club Manchester City hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge eine Anklage des englischen Fußballverbands FA wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln akzeptiert. Wie unter anderen die BBC am Freitag berichtete, hat der Verein von Trainer Pep Guardiola die FA informiert, dass er die Klage nicht anfechten werde.

Der Verband hatte Man City zuvor vorgeworfen, in drei Fällen nicht sichergestellt zu haben, dass korrekte Informationen über die Aufenthaltsorte der Spieler vorlägen. Nach den FA-Regeln sind die Vereine jedoch verpflichtet, jederzeit mitzuteilen, wann und wo Trainingseinheiten stattfinden, und die Privatadressen ihrer Spieler zur Verfügung zu stellen. Damit soll gewährleistet sein, dass die Spieler jederzeit für Doping-Proben zur Verfügung stehen.


Kommentieren