Flugunfall mit Speedglider in Kühtai

Ein 21-jähriger Mann wurde beim Versuch mit seinem Speedglider zu landen unbestimmten Grades verletzt.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Silz – Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Innsbruck-Land startete am Samstag gegen 12.00 Uhr mit seinem Speedglider im Gemeindegebiet von Silz von der Bergstation der Hochalterbahn, aus einer Höhe von zirka 2.500m.

Er beabsichtigte, im Bereich der Talstation der Hochalterbahn, auf einer Seehöhe von etwa 2.000m zu landen. Der 21-Jährige machte vor dem Landeanflug noch eine Linkskurve und verlor dadurch deutlich an Höhe. Er landete in einem sehr steilen Anflugwinkel auf die Piste, wodurch es beide Bindungen seiner Schier aufschlug. Anschließend wurde der Mann auf den Boden geschleudert, wo er in Bauchlage liegenblieb. Von einer Augenzeugin wurde der Notruf abgesetzt.

Der 21-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch einen Arzt mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte