Tourengeher stürzte bei Abstieg in Obersteiermark

Eisenerz (APA) - Ein 35-jähriger Tourengeher aus dem Bezirk Leoben hat sich am Sonntag beim Abstieg vom Eisenerzer Reichenstein (2.165 Meter...

Eisenerz (APA) - Ein 35-jähriger Tourengeher aus dem Bezirk Leoben hat sich am Sonntag beim Abstieg vom Eisenerzer Reichenstein (2.165 Meter Seehöhe) bei einem Sturz an der Schulter verletzt. Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mit. Der Mann und sein Bergkamerad (30), der die Einsatzkräfte alarmiert hatte, wurden mittels Tau von einem Rettungshubschrauber geborgen.

Der Alpinist und sein Freund waren vom Präbichl aus zu einer Skitour auf den Reichenstein (Bezirk Leoben) aufgebrochen. Nachdem sie den Gipfel erreicht hatten, wählten sie die Abfahrtsroute im Bereich des Normalweges. Auf einer Seehöhe von rund 1.900 Meter mussten die Männer ihre Skier über eine kurze Strecke tragen, um über die dortige Eisenstiege abzusteigen. Dabei kam der 35-Jährige gegen Mittag zu Sturz und zog sich eine Schulterluxation zu. Aufgrund der Schmerzen konnte er nicht mehr abfahren. Die beiden Tourengeher wurden vom ÖTC-Hubschraubers Christophorus 12 aus Graz geborgen und ins Tal geflogen. Nach der Erstversorgung wurde der 35-Jährige ins LKH Leoben gebracht.


Kommentieren