Amnesty International: Haftbefehl gegen Deniz Yücel „inakzektabel“

Istanbul/Ankara (APA/dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat den Haftbefehl gegen Deniz Yücel in der Türkei scharf k...

Istanbul/Ankara (APA/dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat den Haftbefehl gegen Deniz Yücel in der Türkei scharf kritisiert. Der Haftbefehl sei „inakzeptabel“ sagte der Türkeiexperte Andrew Gardner der Deutschen Presse-Agentur.

Yücel war am Montagabend nach 13 Tagen Polizeigewahrsam in Untersuchungshaft genommen worden. Ihm werden „Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung“ vorgeworfen.

„Es sieht nach einem anderen Fall aus, in dem erneut ein Journalist wegen kritischer Artikel und unter Anwendung der Terrorgesetze beschuldigt wird“, sagte Gardner. Die „maßlose und missbräuchliche“ Anwendung dieser Gesetze gegen Journalisten sei inzwischen ein „chronisches Problem in der Türkei“. Viele der mehr als hundert Journalisten in Untersuchungshaft würden zudem schon seit Monaten ohne Anklage festgehalten.

Der 43-jährige Yücel besitzt sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsbürgerschaft.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

~ WEB http://www.amnesty.org/ ~ APA004 2017-02-28/00:47


Kommentieren