OÖ. Autofahrer „zu angesoffen, um abzubiegen“ - Im Graben gelandet

Oberwang (APA) - Weil er laut eigener Aussage „zu angesoffen, um abzubiegen“ war, ist ein 28-Jähriger am Faschingsdienstag um 4.00 Uhr in Ob...

Oberwang (APA) - Weil er laut eigener Aussage „zu angesoffen, um abzubiegen“ war, ist ein 28-Jähriger am Faschingsdienstag um 4.00 Uhr in Oberwang (Bezirk Vöcklabruck) in den Straßengraben gefahren. Streifenpolizisten fiel der Wagen auf, am Steuer saß der Betrunkene unverletzt, wie die Polizei OÖ mitteilte.

Es stellte sich heraus, dass er eigentlich mit seinem Pkw vom Parkplatz auf die Landstraße einbiegen wollte, dies mit seinen knapp zwei Promille Alkohol im Blut aber nicht mehr bewerkstelligen konnte. So fuhr der Lenker geradeaus weiter und saß auf dem Bankett auf. Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.


Kommentieren