Marathon: Zwei Spitzenläufer mit Bestzeiten unter 2:06 in Wien

Wien (APA) - Der 27-jährige Kenianer Eliud Kiptanui und Deribe Robi aus Äthiopien sollen am 23. April bei der 34. Auflage des Vienna City Ma...

Wien (APA) - Der 27-jährige Kenianer Eliud Kiptanui und Deribe Robi aus Äthiopien sollen am 23. April bei der 34. Auflage des Vienna City Marathon für Spitzenzeiten sorgen. Mit Bestmarken von 2:05:21 (Kiptanui) und 2:05:58 Stunden (Robi) ragen die beiden aus einer ersten Gruppe von Topläufern heraus, die von den Veranstaltern am Dienstag in einer Aussendung bekanntgegeben wurden.

Den Wiener Streckenrekord hält seit 2014 der Äthiopier Getu Feleke mit 2:05:41 Stunden. „Eine Zeit im Bereich des Streckenrekords ist die Zielstellung. Es hängt letztlich von den Bedingungen und der Tagesverfassung ab. Das Feld ist auch neben den beiden schnellsten Läufern stark und kompakt, sodass wir uns auf ein spannendes Rennen freuen können“, erklärte Athletenkoordinator Mark Milde, der das Elitefeld zusammenstellt.

Sollte Kiptanui den 14. Marathonerfolg eines Kenianers in Wien feiern, wäre es ein Sieg mit sieben Jahren Verspätung. Der Kenianer hätte schon 2010 in der Bundeshauptstadt antreten sollen. Doch die Aschewolke nach dem Ausbruch des isländischen Gletschervulkans Eyjafjallajökull und das deshalb für Teile von Europa ausgesprochene Flugverbot hatten seine Anreise unmöglich gemacht. Nur drei Wochen später siegte Kiptanui in Prag in hervorragenden 2:05:39 Stunden. Beim zweiten Platz in Berlin 2015 steigerte er sich dann auf 2:05:21.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren