Wiener Neustädter Rathaus wurde „gestürmt“

Wiener Neustadt (APA) - In Wiener Neustadt ist am Faschingsdienstag das Rathaus „gestürmt“ worden. Die Polizei musste jedoch nicht einschrei...

Wiener Neustadt (APA) - In Wiener Neustadt ist am Faschingsdienstag das Rathaus „gestürmt“ worden. Die Polizei musste jedoch nicht einschreiten. Der Fremdenverkehrsverein hatte den Faschingsrummel auf dem Hauptplatz veranstaltet.

Für den traditionellen Rathaussturm zeichnete laut einer Aussendung die Eulen-Faschingsgilde rund um Präsident Alfred Kamleitner verantwortlich. In Vertretung von Stadtchef Klaus Schneeberger (ÖVP) schwenkten Erster Vizebürgermeister Christian Stocker (ÖVP) und Bürgermeister-Stellvertreter Michael Schnedlitz (FPÖ) auf dem Balkon des Alten Rathauses die Weiße Fahne und übergaben schließlich den symbolischen Schlüssel.


Kommentieren