UMIT-Rektorin Schindler beendet mit Oktober Doppelfunktion

Schindler legt am 30. September das Vizerektorat an der Leopold-Franzens-Universität nieder.

UMIT-Rektorin Sabine Schindler.
© Böhm

Hall in Tirol, Innsbruck – Die Rektorin der Tiroler Privatuniversität UMIT, Sabine Schindler, wird am 30. September ihre Doppelfunktion beenden und ihre Tätigkeit als Vizerektorin der Leopold-Franzens-Universität (LFU) Innsbruck niederlegen. Damit trage sie dem Wunsch des Unirates und des Senates der LFU Rechnung, teilte die UMIT am Dienstag in einer Aussendung mit.

„Die Entscheidung nach 15 Jahren nicht mehr für die Innsbrucker Alma Mater tätig zu sein, ist mir sehr schwer gefallen“, wurde Schindler zitiert. Allerdings sei ihr die UMIT in den vergangenen Jahren ans Herz gewachsen. Schindler hatte den Posten im Oktober 2014 angetreten, blieb aber gleichzeitig der LFU als Vizerektorin erhalten.

Eigentümervertreterin und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP) bezeichnete die Entscheidung als „sehr erfreulich“. Schindler habe seit ihrem Amtsantritt „hervorragende Arbeit geleistet“, wie auch die problemlose Reakkreditierung der UMIT im vergangenen Jahr beweisen würde. Jetzt soll das Verfahren für die Wiederbestellung als Rektorin eingeleitet und die Gremien der UMIT damit befasst werden.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte