Trump will neue Bündnisse schmieden

Washington (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, neue Bündnisse zu schaffen. „Amerika ist bereit, neue Freunde...

Washington (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, neue Bündnisse zu schaffen. „Amerika ist bereit, neue Freunde zu finden und neue Partnerschaften zu schmieden, wenn es im Einklang mit gemeinsamen Interessen liegt“, sagte Trump in der Nacht zu Mittwoch vor seiner Rede vor dem Kongress. „Wir wollen Harmonie und Stabilität, nicht Krieg und Konflikte.“

In der Vergangenheit hatte er sich wiederholt dafür ausgesprochen, die Beziehungen zu Russland zu verbessern.

Trump sagte, Amerika gehe es besser, wenn es weniger Konflikte gebe. „Wir müssen aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Wir haben den Krieg und die Zerstörung gesehen, die auf der ganzen Welt gewütet haben.“ Die einzige Lösung für humanitäre Katastrophen sei es, Bedingungen zu schaffen, die es Flüchtlingen ermöglichten, in ihre Heimatländer zurückzukehren.

Trump blieb in dem Teil aber sehr vage. So blieb unklar, was er genau meinte. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte er davon gesprochen, im Bürgerkriegsland Syrien Sicherheitszonen schaffen zu wollen.


Kommentieren