Deutsche Bank bewertet EVN-Aktien nach Zahlen mit „Hold“

~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA517 vom 01.03.2017 wurden im dritten Absatz ...

~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA517 vom 01.03.2017 wurden im dritten Absatz versehentlich falsche Ergebnis- und Dividendenschätzungen für das Geschäftsjahr 2016/17 angegeben. --------------------------------------------------------------------- ~ Maria Enzersdorf (APA) - Die Wertpapierexperten der Deutschen Bank bewerten die Aktien des heimischen Versorgers EVN mit „Hold“. Das Kursziel lautet derzeit auf 10,50 Euro. Am gestrigen Dienstag hat das Unternehmen seine Zahlen für das erste Quartal 2016/17 bekannt gegeben.

Das Analystenteam rund um Martin Brough spricht von starken Erstquartalszahlen. Gestützt wurden die Ergebnisse vor allem von der höheren Gasproduktion zur Netzstabilisierung, der höheren Erzeugung aus erneuerbarer Energie und der temperaturbedingt höheren Strom- und Gasnetzabsätze, heißt es in der Studie.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Deutsche-Bank-Analysten 1,07 Euro für das Geschäftsjahr 2016/17. Die Prognose für die Dividendenausschüttung beläuft sich auf 0,42 Euro je Titel.

Am Mittwoch im Späthandel notierten die EVN-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,85 Prozent bei 11,80 Euro.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Analysierendes Institut Deutsche Bank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT0000741053 WEB http://www.evn.at ~ APA138 2017-03-02/10:17


Kommentieren