Orchester in Leipzig und Boston wollen unter Nelsons kooperieren

Leipzig/Boston (APA/dpa) - Die Orchester in Leipzig und Boston wollen unter der Leitung von Dirigent Andris Nelsons (38) umfangreich kooperi...

Leipzig/Boston (APA/dpa) - Die Orchester in Leipzig und Boston wollen unter der Leitung von Dirigent Andris Nelsons (38) umfangreich kooperieren. Unter anderem soll es gemeinsam in Auftrag gegebene Neukompositionen, einen Austausch von Musikern und Gastspiele geben, sagte Nelsons der Deutschen Presse-Agentur.

Außerdem solle es in beiden Städten eine Art „Mini-Festival“ mit Musik, Vorträgen, Filmen und Diskussionsrunden geben - eine „Boston-Woche“ in Leipzig und eine „Leipzig-Woche“ in Boston. Der in Riga (Lettland) geborene Nelsons ist seit 2014 Direktor des Boston Symphony Orchestra an der US-Ostküste. Ab der kommenden Spielzeit wird er zudem Nachfolger von Riccardo Chailly als Gewandhauskapellmeister in Leipzig.


Kommentieren