Schallaburg lädt zu letztem Vortrag vor der „Islam“-Ausstellung

Schallaburg (APA) - In Vorbereitung auf die diesjährige „Islam“-Ausstellung hat die Schallaburg im Oktober 2016 eine Vortragsreihe gestartet...

Schallaburg (APA) - In Vorbereitung auf die diesjährige „Islam“-Ausstellung hat die Schallaburg im Oktober 2016 eine Vortragsreihe gestartet, deren Schlusspunkt am kommenden Freitag - eine Woche vor der Eröffnung - gesetzt wird. Das Thema lautet „Politische Salafiyya und gewalttätiger Extremismus“.

Moussa Al-Hassan Diaw wird den Gründen für die Radikalisierung von Menschen nachspüren und Praxismodelle der Deradikalisierung vorstellen. Der Referent lebt seit seinem dritten Lebensjahr in Österreich und ist Lehrender an der Pädagogischen Hochschule Linz. Diaw arbeitet laut Aussendung der Schallaburg in einem Netzwerk für den muslimisch-jüdischen Dialog und ist Vorstandsmitglied der NGO DERAD-Netzwerk sozialer Zusammenhalt, Extremismus-Prävention und Dialog, die seit einem Jahr in österreichischen Justizanstalten Maßnahmen zur Extremismus-Prävention und Deradikalisierung durchführt.

Die Ausstellung „Islam“ wird vom 18. März bis 5. November gezeigt. Im Fokus stehen der Dialog und das Verhältnis zwischen muslimisch und „westlich abendländisch“ geprägten Kulturen in Österreich. Ausgangspunkt sind Begegnungsräume von heute: Anhand vertrauter Situationen im täglichen Zusammenleben werden in acht Kapiteln aktuelle Fragen, historische Entwicklungen und unterschiedliche Sichtweisen in den Mittelpunkt gerückt.

(S E R V I C E - Schallaburg, öffentlicher Vortrag „Politische Salafiyya und gewalttätiger Extremismus“, 10.3., 19.00 Uhr, Eintritt frei, bisherige Gastvorträge auf Youtube http://bit.ly/2lqPeC2)


Kommentieren