RCB hebt ihr Kurziel für die AG-Aktien von 35,5 auf 42,0 Euro an

Ranshofen (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Empfehlung „hold“ für die Aktie der AG nach den jüngsten Quartals...

Ranshofen (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Empfehlung „hold“ für die Aktie der AG nach den jüngsten Quartalszahlen bestätigt und ihr Kursziel von 35,5 auf 42,0 Euro angehoben.

Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 übertrafen die Schätzungen der Analysten, konstatiert RCB-Analyst Markus Remis in der jüngsten Studie. Vor allem die niedrigen Preis an der Londoner Metallbörse (LME), mehr Effizienz und niedrigere Eingangskosten sorgten für Unterstützung.

Daher passen die Experten ihre Schätzungen geringfügig an. Für 2017 erwarten sie einen Gewinn von 1,55 Euro je Aktie. 2018 gehen sie von 2,05 Euro (um ein Prozent mehr als zuvor) und 2019 von 2,42 Euro je Titel aus. Die Dividende wird für alle drei Geschäftsjahre jeweils mit 1,20 Euro je Aktie prognostiziert.

An der Wiener Börse haben die AMAG-Aktien am Freitagvormittag mit einem Minus von 0,77 Prozent bei 41,00 Euro geschlossen.

Analysierendes Institut Raiffeisen Centrobank (RCB)

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT00000AMAG3 WEB http://www.amag.at ~ APA150 2017-03-03/10:29


Kommentieren