Polizei fasste im Burgenland zwei Serieneinbrecher

Oberwart (APA) - Im Bezirk Oberwart hat die Polizei, wie am Freitag bekanntgegeben wurde, am vergangenen Samstag zwei mutmaßliche Serieneinb...

Oberwart (APA) - Im Bezirk Oberwart hat die Polizei, wie am Freitag bekanntgegeben wurde, am vergangenen Samstag zwei mutmaßliche Serieneinbrecher gefasst. Die Männer im Alter von 20 und 29 Jahren werden verdächtigt, 17 Straftaten in Wien und im Südburgenland verübt zu haben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Der dabei entstandene Schaden wird auf mehr als 50.000 Euro geschätzt.

Eine Streife wollte die beiden vergangenen Samstag gegen Mitternacht in Edlitz (Gemeinde Deutsch Schützen-Eisenberg) anhalten. Der Lenker blieb kurz stehen, wendete mit dem Wagen und suchte das Weite. Als es der Polizei gelang, den Pkw zu stoppen, versuchten die beiden Insassen, zu Fuß zu flüchten und wurden festgenommen.

Im Auto fanden die Beamten 16 Motorsägen, die von einem Diebstahl in Rechnitz stammten. Der 29-Jährige gestand bei seiner Befragung einen Autodiebstahl und verriet den Ermittlern auch, dass das Fahrzeug inzwischen in Ungarn abgestellt worden war. Die Polizei Veszprem stellte den Wagen wenig später sicher. Die zwei Verdächtigen wurden in Untersuchungshaft genommen.


Kommentieren