Die Vorzeige-Soldaten aus dem Gebirge

Eine Dokumentationsreihe rückt Österreichs „heimliche Helden“ in den Mittelpunkt: zum Beispiel die Gebirgsjäger des Bundesheeres. Das TT-Magazin schaute den Soldaten und ihren unersetzlichen tierischen Helfern aus Hochfilzen bei einem Drehtag über die Schultern.

Die Soldaten müssen das Gelände einschätzen können.
© Servustv

Matthias „Hias“ Szöke hängt über einer verschneiten Böschung und ruft einem anderen Soldaten, an dessen Seil er hängt, nicht ganz ernst gemeint zu: „Hasch du mi eh?“ Ja, hat er. Der Knoten um den Baum macht keine Anstalten, sich zu lösen. Die Karabiner halten. Die Technik passt. Szöke wird in den Wald abgeseilt. Der 26-jährige Kärntner wirkt entspannt und mit seinem roten, dichten Bart und der Sonnenbrille dürfte er gut ankommen im Fernsehen. Die Kamera, mit der an diesem Tag gedreht wird, rückt Szöke und zwei Kameraden für eine TV-Dokumentation in den Mittelpunkt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte