Engländer Bellew besiegte Landsmann Haye in Runde elf

Nachdem Haye zum zweiten Mal zu Boden gegangen war, flog aus seiner Ecke das Handtuch.

Tony Bellew schickte David Haye zwei Mal auf den Boden.
© Reuters

London/New York – Außenseiter Tony Bellew hat am Samstag in der Londoner O2-Arena in einem Box-Schwergewichtskampf den früheren WBA-Weltmeister David Haye überraschend in der elften Runde durch k.o. besiegt. Nachdem Haye im Duell der beiden Engländer zum zweiten Mal zu Boden gegangen war, flog aus seiner Ecke das Handtuch. Der Favorit war durch eine Knöchelblessur gehandicapt und forderte einen Retourkampf ein.

Der 36-jährige Haye hält nun bei 28 Siegen und drei Niederlagen. Beim 34-jährigen Bellew sind es 29 Erfolge, zwei Niederlagen und ein Remis. Sein Promoter Eddie Hearn kündigte nach dem Kampf an, dass sein Schützling nun auf einen WM-Titel losgehen werde. Bellew hatte sich im Vorjahr den WBC-WM-Titel im Cruisergewicht geholt und war für den Kampf gegen Haye in das Schwergewicht aufgestiegen.

Ergebnis eines WM-Kampfes in New York (Weltergewicht WBC/WBA): Keith Thurman (USA) s. Danny Garcia (USA) 2:1 (116:112, 115:113, 113:115) (APA/Reuters/AFP)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte