Wintereinbruch - 200 Urlauber saßen in ungarischem Hotel fest

Budapest (APA/dpa) - Nach dem Wintereinbruch in Ungarn sind 200 Urlauber im höchstgelegenen Hotel des Landes festgesessen. Seit zwei Tagen s...

Budapest (APA/dpa) - Nach dem Wintereinbruch in Ungarn sind 200 Urlauber im höchstgelegenen Hotel des Landes festgesessen. Seit zwei Tagen seien alle Zufahrtswege zum Grandhotel „Galya“ auf dem 90 Kilometer nördlich von Budapest gelegenen Berg Galyatetö durch Schneemassen und umgestürzte Bäume blockiert, berichtete das Internet-Portal „atv.hu“ am Donnerstag.

Die Stromversorgung brach zusammen, Dieselgeneratoren erhielten eine Notversorgung aufrecht, wie die Direktorin des Hotels dem Portal zufolge sagte. Lebensmittel seien genug vorhanden. Allerdings sei immer noch unklar, wann Gäste und Mitarbeiter das Hotel verlassen könnten.

Das Hotel wurde 1939 als Luxus-Herberge eröffnet. Es liegt nahe dem Gipfel von Ungarns höchstem Berg, dem Galyatetö (964 Meter).


Kommentieren