Edles Handy macht Online-Kauf teurer

Ein Hotel, mit einem Apple-Gerät gebucht, kostet oft mehr, als wenn mit einem Windows-Gerät reserviert wird. Eine umstrittene Methode der Online-Händler liest auch das persönliche Surfverhalten aus.

Wie viel ein Einkauf online mit dem Smartphone kostet, hängt mitunter auch vom eigenen Surfverhalten ab.Foto: iStock
© iStockphoto

Von Stefan Eckerieder

Wien, Innsbruck –Preise rauf, Preise runter: Die Kosten für einen Fernseher oder einen Tablet-Computer ändern sich im Internet manchmal schneller als Aktienkurse. Allein Amazon nimmt jeden Tag 2,5 bis 3 Millionen Preisänderungen vor, schätzen Experten. Diese Preisänderungen geschehen nicht durch Zufall. So können das persönliche Surfverhalten des Käufers sowie das benutzte Gerät dafür ausschlaggebend sein, ob man mehr oder weniger für ein Produkt bezahlt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte