EU gibt Sahel-Zone 50 Millionen Euro für Anti-Terror-Truppe

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini verkündete am Montag bei einem Besuch in Mali, dass die Sicherheit in der Sahel-Zone nicht nur für Afrika, sondern auch für Europa wichtig sei. Die Länder der Sahel-Zone werden von der EU mit 50 Millionen Euro beim Aufbau einer regionalen Anti-Terror-Truppe unterstützt.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini (Archivbild).
© Reuters

Bamako - Die Europäische Union unterstützt die Länder der Sahel-Zone mit 50 Millionen Euro beim Aufbau einer regionalen Anti-Terror-Truppe. Die Stabilität und Entwicklung der Sahel-Zone seien nicht nur für Afrika, sondern auch für Europa entscheidend, erklärte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Montag bei einem Besuch in der malischen Hauptstadt Bamako.

Fünf Länder der Sahel-Zone - Mali, Burkina Faso, Mauretanien, Niger und der Tschad - wollen eine Eingreiftruppe aufbauen, um den grenzübergreifenden islamistischen Terrorismus zu bekämpfen. Diese Zusammenarbeit sei "der Schlüssel zum Erfolg bei der Stabilisierung der Sahel-Zone", so Mogherini. (APA, dpa)


Kommentieren


Schlagworte