Volleyball: MEVZA-Cup 2017/18 mit Sokol Post, Aich/Dob, Waldviertel

Wien (APA) - Die nächste Saison des Volleyball-MEVZA-Cups beginnt im Oktober bei Damen und Herren mit je elf Mannschaften bzw. insgesamt dre...

Wien (APA) - Die nächste Saison des Volleyball-MEVZA-Cups beginnt im Oktober bei Damen und Herren mit je elf Mannschaften bzw. insgesamt drei österreichischen Clubs. Im Damen-Nennfeld dieser Mitteleuropaliga findet sich ÖVV-Meister Sokol Post NÖ, in jenem der Herren Vizemeister SK Aich/Dob und Union Waldviertel. Es nehmen auch Teams aus Ungarn, Tschechien, Slowenien, Kroatien und der Slowakei teil.

Der Grunddurchgang wird erneut in Dreier-Turnieren gespielt. Jede Mannschaft nimmt an fünf von insgesamt sechs Turnieren teil, kommt so auf zehn Matches. Die Top vier bestreiten ein Final Four. Bei den Damen sind alle sechs Nationen vertreten - u.a. durchwegs mit ihren Meistern, bei den Herren fehlt nur ein tschechischer Verein. Die besten ÖVV-Chance auf die Final-Four-Qualifikation ist aus aktueller Sicht Aich/Dob einzuräumen.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren