Kuriose Disziplin: Finnen sind Weltmeister im Frauentragen

Auf Platz zwei kam das amerikanische Paar Mischa Freystaetter und Rie Takano, Platz drei ging ebenfalls an ein finnisches Duo.

Taisto Miettinen war der schnellste Läufer.
© Lehtikuva

Helsinki – Das finnische Paar Taisto Miettinen und Kristiina Haapanen ist Weltmeister in der Disziplin Frauentragen. Mit einem Vorsprung von zwei Sekunden erreichten die beiden bei dem Wettbewerb am Samstag im finnischen Sonkajärvi das Ziel. Kristiina hing kopfüber auf dem Rücken von Taisto, auch wenn das bedeutete, dass sie im Wasserbecken untertauchen musste.

Auf Platz zwei kam das amerikanische Paar Mischa Freystaetter und Rie Takano, Platz drei ging ebenfalls an ein finnisches Duo. Die besten Deutschen, Sebastian und Lisa Sting aus Wilnsdorf in Nordrhein-Westfalen, erreichten den 20. Platz. Axel Schumacher und Ina Müller aus Köln landeten auf Rang 41, bekamen aber immerhin die Auszeichnung „Das lustigste Paar“.

Die Weltmeisterschaft im Frauentragen wird seit 1992 in Sonkajärvi ausgetragen. Auf der 253,5 Meter langen Rennstrecke müssen mehrere Hindernisse überwunden werden. Wer den Parcours am schnellsten beendet, gewinnt. Österreichische Teilnehmer gab es nicht. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte