Geköpfte Madonna in früherem Servitenkloster im Burgenland entdeckt

Loretto (APA) - Eine geköpfte Madonna ist 2016 bei der Restaurierung der Gnadenkapelle im ehemaligen Servitenkloster in Loretto (Bezirk Eise...

Loretto (APA) - Eine geköpfte Madonna ist 2016 bei der Restaurierung der Gnadenkapelle im ehemaligen Servitenkloster in Loretto (Bezirk Eisenstadt Umgebung) entdeckt worden. Die bisher unbekannte, frühbarocke Steinskulptur war offensichtlich nach einer Zerstörung während des Zweiten Türkenfeldzuges 1683 im Sockel der Altarmensa rituell bestattet worden, teilte das Bundesdenkmalamt am Montag per Aussendung mit.

Der abgetrennte Kopf wurde neben dem Rumpf der Statue gefunden. Derzeit werde der ungewöhnliche Fund eingehend untersucht, hieß es vom Bundesdenkmalamt. Nach der Restaurierung soll die Skulptur wieder im Altar bestattet werden, jedoch durch ein Gitterfenster sichtbar bleiben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren