Vatikan-Kinderkrankenhaus würde Baby Charlie aufnehmen

Vatikanstadt/London (APA) - Das vatikanische Kinderkrankenhaus „Bambino Gesu“ hat sich bereit erklärt, das unheilbar erkrankten britische Ba...

Vatikanstadt/London (APA) - Das vatikanische Kinderkrankenhaus „Bambino Gesu“ hat sich bereit erklärt, das unheilbar erkrankten britische Baby Charlie aufzunehmen. Das gab die Präsidentin des Spitals, Mariella Enoc, laut Medienangaben vom Montag bekannt.

Sie habe sich mit der Leitung des Londoner „Great Ormond Street Hospital“ in Verbindung gesetzt, um zu klären, ob das kranke Kind nach Rom gebracht werden könnte, sagte Enoc. Sie sei sich der Tatsache bewusst, dass der Fall hoffnungslos sei. „Wir sind jedoch bereit, Baby Charlie für die Lebenszeit aufzunehmen, die ihm noch bleibt“, sagte Enoc. Das „Bambino Gesu“ gilt als eines der besten Kinderkrankenhäuser der Welt.


Kommentieren