Integration: Alles in Studie trägt laut Kurz „die Handschrift Aslans“

Innsbruck/Wien (APA) - Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat zur Kritik an der Überarbeitung der Kindergarten-Studie von ...

Innsbruck/Wien (APA) - Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat zur Kritik an der Überarbeitung der Kindergarten-Studie von Ednan Aslan durch Beamte des Integrationsministeriums gemeint, dass alles in der Studie „die Handschrift Aslans“ trage. Wenn jemand glaube, nun die Problematik schön reden zu können, halte er das für falsch, sagte der ÖVP-Obmann am Dienstag in Innsbruck.

„Es gibt diese Problematik“, betonte der Integrationsminister. Kinder würden sprachlich und religiös abgeschottet aufwachsen und dies sei für die Integration äußerst problematisch. „Wir brauchen ein Miteinander und keine Parallelgesellschaft“, erklärte Kurz. Diese würde durch islamische Kindergärten aber entstehen. Zudem habe der Autor der Studie, Islamwissenschafter Ednan Aslan, die Anschuldigungen bereits zurückgewiesen.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren