Arbeitsunfall in Pfunds: Eisenstäbe bohrten sich durch Hand

Ein 33-Jähriger blieb auf einer Baustelle in Pfunds mit dem Arbeitshandschuh bei Betoneisen hängen. Zwei der Stäbe bohrten sich durch seine rechte Hand. Der Mann wurde schwer verletzt.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Pfunds – Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich Dienstagnachmittag in Pfunds. Ein 33-jähriger Italiener lieferte gegen 16.20 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug Baustahl zu einer Baustelle. Zum Abladen stieg der Mann auf die Ladebrücke des Fahrzeuges, um die Spanngurte zu lösen. Dabei rutschte er laut Polizei ab und blieb mit dem Arbeitshandschuh bei Betoneisen hängen. Zwei der Eisenstäbe bohrten sich dann durch seine rechte Hand. Der Italiener erlitt schwere Verletzungen.

Arbeiter auf der Baustelle hörten die Schreie des 33-Jährigen und alarmierten die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte