Pariser Luxushotel Crillon mit Lagerfeld-Suiten wiedereröffnet

Nach vierjährigem Umbau öffnete am Mittwoch das Hôtel de Crillon in Paris.

Lagerfeld gestaltete zwei Suiten.
© REUTERS/Gonzalo Fuentes

Paris – Der deutsche Designer Karl Lagerfeld hat für die traditionsreiche Pariser Luxusherberge Hôtel de Crillon zwei Suiten gestaltet. Das Hotel mit seiner prächtigen klassizistischen Fassade am berühmten Concorde-Platz öffnete am Mittwoch nach vierjährigem Umbau wieder, wie der Betreiber Rosewood Hotels mitteilte.

Der einstige Adelspalast war 1758 von Ange-Jacques Gabriel im Auftrag des damaligen Königs Ludwig XV. errichtet worden. Königin Marie-Antoinette nahm dort nach Angaben derBetreiber einst Musikunterricht. 1909 baute der Architekt Walter-André Destailleur das Gebäude in ein Hotel um, es hieß damals „Hôtel des Voyageurs“.

Erst im vergangenen Jahr hatte das Pariser Luxushotel Ritz an derPlace Vendôme nach Bauarbeiten wiedereröffnet. Die Terrorwelle in Frankreich traf im vergangenen Jahr insbesondere den Luxushotelsektorder Hauptstadthart. (dpa)

© APA/AFP/PATRICK KOVARIK

1 von 9

5. März: Tanze Samba mit mir! Fußballstar Neymar schaute beim Karneval in Rio vorbei. Der rekonvaleszente Angreifer von PSG wagte im Sambodrom auch das ein oder andere Tänzchen.

© AFP

4. März: Die Anhänger von Stoke City trauern rund drei Wochen nach dem Tod von Englands Weltmeister-Torhüter Gordon Banks um die Club-Legende. Täglich werden Blumensträuße, Schals und weitere Andenken an den Keeper vor der Statue abgelegt.

© AFP

>

Kommentieren


Schlagworte