Flüchtlinge: Migranten sprangen aus Schiff gegen Rückführung

Genua (APA) - Um die Rückführung in ihre tunesische Heimat zu verhindern, sind zwei Migranten am Donnerstag aus einem Tankschiff ins Meer ge...

Genua (APA) - Um die Rückführung in ihre tunesische Heimat zu verhindern, sind zwei Migranten am Donnerstag aus einem Tankschiff ins Meer gesprungen. Die beiden Migranten sprangen ins Wasser, während das aus Genua abgefahrene Tankschiff in der Hafenstadt La Spezia eintraf. Die beiden Migranten wurden von der Polizei festgenommen und wieder in den Tanker in Richtung Tunesien geführt.

Die beiden tunesischen Migranten waren in einem Container entdeckt worden, der am Sonntag im Hafen von Genua eingetroffen war. Sechs Tage lang hatten die beiden Männer mit wenig Wasser dort ausgeharrt. Sie wurden von Hafenarbeitern entdeckt, weil sie ein Loch in den Container gebohrt hatten und um Hilfe riefen, berichteten italienische Medien. Der Container war in Algerien auf ein Schiff nach Genua geladen worden.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren