Ladendieb beschädigte in Kufstein Fahrzeuge und zündelte in Kirche

Vier Straftaten innerhalb weniger Stunden hat ein Obdachloser am Dienstag in Kufstein verübt. Die Polizei konnte den Vandalen rasch ausfindig machen.

Symbolfoto.
© APA/Neubauer

Kufstein – Ein Diebstahl und drei Fälle teils schwerer Sachbeschädigung gehen auf das Konto eines Deutschen (51), der am Dienstagabend in Kufstein sein Unwesen trieb. Schwer alkoholisiert fand die Polizei den Obdachlosen gegen 19 Uhr vor, als er das neuwertige Auto eines 72-Jährigen mit einem Taschenmesser auf beiden Seiten zerkratzte. Nach dem 51-Jährigen war bereits gefahndet worden: Nur kurz zuvor hatte er aus einem Geschäft alkoholische Getränke mitgehen lassen.

Doch dem ist nicht genug. Reichlich angetrunken dürfte der Mann am späten Nachmittag in der Stadtpfarrkirche eine Altardecke und zwei Gebetsbücher angezündet haben. Zwei zufällig anwesende Touristen konnten das Feuer löschen. Auf seinem danach folgenden Streifzug stieß er dann mutwillig das Motorrad eines 53-Jährigen um. Als er sich sodann am zweiten Fahrzeug, dem Pkw, verging, klickten die Handschellen. Der Mann kam erst auf die örtliche Polizeiinspektion, ehe er in die Justizanstalt nach Innsbruck verbracht wurde. Er wird angezeigt. (TT.com)


Schlagworte