Bandenkrieg: 26 Tote in Mexiko

Chihuhahua (APA/dpa) - Bei heftigen Gefechten zwischen verfeindeten Banden sind im Norden von Mexiko 26 Menschen ums Leben gekommen. Mitglie...

Chihuhahua (APA/dpa) - Bei heftigen Gefechten zwischen verfeindeten Banden sind im Norden von Mexiko 26 Menschen ums Leben gekommen. Mitglieder rivalisierender Gangs hätten sich in Las Varas im Bundesstaat Chihuahua eine Schießerei geliefert, sagte der Sprecher der örtlichen Staatsanwaltschaft, Felix Gonzalez, am Mittwoch im Fernsehsender Milenio TV. Bei allen Opfern handle es sich um mutmaßliche Bandenmitglieder.

Zuletzt hatte die Gewalt in Mexiko deutlich zugenommen. Im Mai wurden in dem lateinamerikanischen Land 2.186 Menschen getötet. Das war der höchste Wert seit Beginn der systematischen Erhebung vor 20 Jahren. In einigen Verbrechersyndikaten toben blutige Machtkämpfe. Zudem mischen immer mehr kleine Banden bei Drogenschmuggel, Schutzgelderpressung, Menschenhandel und Benzindiebstahl mit.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren