ÖVP-Ja zu Alkverbot im Rapoldipark

Innsbruck – Bereits am Mittwoch soll der Innsbrucker Stadtsenat darüber entscheiden, ob über den Rapoldipark ein generelles Alkoholverbot ve...

© Thomas Böhm

Innsbruck –Bereits am Mittwoch soll der Innsbrucker Stadtsenat darüber entscheiden, ob über den Rapoldipark ein generelles Alkoholverbot verhängt werden soll.

Die Stadt-ÖVP signalisiert hier bereits im Vorfeld uneingeschränkte Zustimmung, wie Sicherheitssprecher Franz Hitzl gestern ankündigte: „Jede Maßnahme, die dazu dient, wieder Ruhe und Ordnung in den Rapoldipark zu bringen, wird von uns begrüßt.“ Auch ein Alkverbot, das per ortspolizeilicher Verordnung vom Gemeinderat erlassen werden muss, könne dazu beitragen, den Park für Kinder und Familien wieder sicherer zu machen, so die ÖVP. „Viele Parkanrainer leiden unter dem exzessiven Alkoholkonsum verschiedener Randgruppen“, sagt Hitzl. Jedoch müsse das Verbot dann auch von Polizei und Mobiler Überwachungsgruppe rigoros kontrolliert werden.

Wie berichtet, ist die Polizei mit dem Wunsch nach einem Alkverbot an die Stadtführung herangetreten. (TT, mami)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte