Kinderporno-Netz ausgehoben - Sexuelle Übergriffe in Österreich

Wien/Wiesbaden/Frankfurt (APA) - Österreichische und deutsche Ermittler haben eine internationale Kinderpornografie-Plattform gesprengt. 14 ...

Wien/Wiesbaden/Frankfurt (APA) - Österreichische und deutsche Ermittler haben eine internationale Kinderpornografie-Plattform gesprengt. 14 Beschuldigte wurden ausgeforscht und teils auch verhaftet, teilte die Staatsanwaltschaft Wien am Donnerstag mit. Die Behörde ermittelt wegen massiver sexueller Übergriffe in Österreich, hieß es. 29 Opfer wurden insgesamt bisher identifiziert, weitere Ermittlungen in beiden Ländern laufen.

Das Netzwerk mit dem Namen „Elysium“ soll 87.000 Mitglieder gehabt haben. Die Beschuldigten werden des schweren sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen verdächtigt und sollen über die Plattform im Darknet kinderpornografisches Material verbreitet haben.

Für weitere Informationen kündigte die Behörde für Freitagvormittag in Wien eine Pressekonferenz an.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren