„IS-Mord“ - Sobotka: „Eindeutiger IS-Hintergrund“

Brüssel/Tallinn (APA) - Bei dem Doppelmord an einem Linzer Ehepaar gebe es „einen eindeutigen IS-Hintergrund“, sagte Innenminister Wolfgang ...

Brüssel/Tallinn (APA) - Bei dem Doppelmord an einem Linzer Ehepaar gebe es „einen eindeutigen IS-Hintergrund“, sagte Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Donnerstag vor einem EU-Innenministertreffen in Tallinn. „Da is nichts hinzuzufügen, das geht aus den Ermittlungen hervor“, so Sobotka. Ob der Täter in Kontakt mit dem IS stand, ließ er offen. Sobald es mehr Informationen gebe, werde die Öffentlichkeit informiert.

Sobotka sagte, er habe die Öffentlichkeit über den Hintergrund zur Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) informiert, um keine Spekulationen aufkommen zu lassen. „Nachdem das Amtsgeheimnis in Österreich, wie man aus viele Fällen, die derzeit grassieren weiß, nicht durchgängig hält, ist es mir ein Anliegen, vorzeitig zu informieren, um nicht irgendwelchen wilden Spekulationen Raum zu geben. Das ist ein Gebot der Stunde. Die Bevölkerung hat ein Recht zu erfahren, wie weit die Ermittlungen stehen.“ Die Ermittler würden alles daran setzen, diesen Fall restlos aufzuklären.


Kommentieren