Sparquote der Privathaushalte in Eurozone im 1. Quartal gestiegen

Wien (APA) - Die Menschen im Euroraum haben im ersten Quartal 2017 etwas mehr Geld auf die hohe Kante gelegt. Die Sparquote der privaten Hau...

Wien (APA) - Die Menschen im Euroraum haben im ersten Quartal 2017 etwas mehr Geld auf die hohe Kante gelegt. Die Sparquote der privaten Haushalte ist auf 12,3 Prozent gestiegen - nach 12,1 Prozent im Quartal davor. Auch die Investitionsquote erhöhte sich leicht von 8,6 auf 8,9 Prozent, teilte Eurostat am Donnerstag mit.

Bei den Unternehmen gab es allerdings Rückgänge. Die Investitionsquote, das sind Bruttoanlageinvestitionen im Verhältnis zur Bruttowertschöpfung, sank im ersten Quartal 2017 von 23,6 auf 22,2 Prozent. Die Gewinnquote ging im Vergleich zum vierten Quartal 2016 von 40,8 auf 40,3 Prozent zurück.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren