Drozda: „Das ist eine arrogante Diskussion“

Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) im Gespräch über die Gründe für den Einstieg des Bundes bei den Festspielen Erl, Essl-Deal, Plagiatsverdachtsfälle und seine umstrittenen Pläne zur Reform der Presseförderung.

Auf Kultur-Tour durch Tirol: Kulturminister Drozda in Schloss Ambras, das als Außenstelle des KHM zu den Bundesmuseen gehört.
© Rudy De Moor / TT

Es hat geraume Zeit gedauert bis zu Ihrem ersten offiziellen Besuch als Kulturminister in Tirol. Es scheint, als hätte Sie in den letzten Monaten und letzten Atemzügen der Koalition der Job als Regierungskoordinator weit mehr in Anspruch genommen als die Kultur, zumal die in den Ländern.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte