Kunstrückgabebeirat: KHM soll Hammerflügel restituieren

Wien (APA) - Die Sammlung alter Musikinstrumente des Kunsthistorischen Museums (KHM) soll einen Hammerflügel restituieren. Das beschloss der...

Wien (APA) - Die Sammlung alter Musikinstrumente des Kunsthistorischen Museums (KHM) soll einen Hammerflügel restituieren. Das beschloss der Kunstrückgabebeirat in seiner heutigen Sitzung, bei der auch die Rückgabe volkskundlicher Objekte aus dem Museum für Volkskunde angeregt wurde.

Die jüdischen Besitzer des Flügels, Paul Stefan Dukes und Vera Dukes, wurden von den Nationalsozialisten verfolgt. Der Flügel wurde vor der Flucht über einen Mittelsmann an die Sammlung alter Musikinstrumente verkauft, wodurch dieser Vorgang nun als Entziehung bewertet wurde. Auch die fluchtbedingte Übergabe von drei volkskundlichen Objekten aus dem Besitz von Robert Jonas an das Museum für Volkskunde wurde vom Kunstbeirat anerkannt. Vertagt wurde die Beratung zu Blättern aus der Sammlung des Chemnitzer Bankiers Carl Heumann, die sich heute in der Albertina befinden.

(S E R V I C E - Details zu den Entscheidungen unter www.provenienzforschung.gv.at)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren