13-jähriger Wiener traf Schwester mit Kerzenständer am Kopf

Wien (APA) - Bei einer wüsten Auseinandersetzung zwischen Geschwistern hat ein 13-Jähriger Donnerstagmittag in Wien-Liesing seine Schwester ...

Wien (APA) - Bei einer wüsten Auseinandersetzung zwischen Geschwistern hat ein 13-Jähriger Donnerstagmittag in Wien-Liesing seine Schwester (17) mit einem Kerzenständer am Kopf getroffen und verletzt, bevor die Mutter die beiden trennen konnte. Dem Buben tut der Vorfall sehr leid. „Er wollte das nicht“, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Worum es bei dem Streit gegangen war, blieb unklar. Jedenfalls entwickelte sich aus der verbalen eine körperliche Auseinandersetzung. Die 17-Jährige warf mit einem Glas, der Bursch zurück, und schließlich kam der Kerzenständer ins Spiel. Das Mädchen musste ins Krankenhaus gebracht werden. Da der 13-Jährige nicht deliktsfähig ist, wurde eine Sachverhaltsmitteilung an die Staatsanwaltschaft und das Jugendamt übermittelt.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren