G-20 - Bisher etwa 160 verletzte Polizisten bei Protesten in Hamburg

Hamburg (APA/AFP) - Die Zahl der bei den gewaltsamen G-20-Protesten in der norddeutschen Stadt Hamburg verletzten Polizisten ist auf 159 ges...

Hamburg (APA/AFP) - Die Zahl der bei den gewaltsamen G-20-Protesten in der norddeutschen Stadt Hamburg verletzten Polizisten ist auf 159 gestiegen. Das sagte ein Sprecher der Beamten am Freitag in der Hansestadt. Die Polizei hatte demnach auch Kenntnis von einem verletzten Unbeteiligten.

Dem Polizeisprecher zufolge nahmen die Einsatzkräfte bisher 45 Menschen fest, zwölf weitere kamen in Gewahrsam. In Hamburg gibt es seit Donnerstagabend schwere Ausschreitungen und Sachbeschädigungen militanter Gegner des Gipfeltreffens. Am Freitag blockierten Demonstranten außerdem wiederholt Straßen in der Innenstadt, um die Kolonnen der Delegationen zu behindern.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren