G-20 - Merkel: Schwierige Gespräche zum Klimaschutz

Hamburg (APA/dpa) - Im Streit über Formulierungen zur Klimapolitik zeichnet sich auf dem G-20-Gipfel in Hamburg nach den ersten Gesprächsrun...

Hamburg (APA/dpa) - Im Streit über Formulierungen zur Klimapolitik zeichnet sich auf dem G-20-Gipfel in Hamburg nach den ersten Gesprächsrunden noch keine Lösung ab. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am frühen Freitagabend vor Journalisten, die allermeisten Staats- und Regierungschefs hätten sich zum Pariser Klimaabkommen bekannt.

Bedauerlicherweise hätten sich die USA aber von dem Vertrag verabschiedet. Das spiele in der Diskussion natürlich eine Rolle.

US-Präsident Donald Trump sei vor seinem ersten offiziellen Treffen im kleinen Kreis mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin noch kurz in der Sitzung zum Thema Klima dabei gewesen und habe auch das Wort ergriffen. Sie könne aber noch nicht sagen, wie die G-20 die verschiedenen Meinungen bis diesen Samstag sortieren würden, sagte die deutsche Bundeskanzlerin. Der Gipfel soll am Samstagnachmittag enden.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren