Trump prangerte „globalen Diebstahl“ von US-Jobs an

Washington (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat in einer parallel zum G-20-Gipfel ausgestrahlten Videobotschaft seine „America First“-S...

Washington (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat in einer parallel zum G-20-Gipfel ausgestrahlten Videobotschaft seine „America First“-Strategie bekräftigt. In kämpferischem und scharfem Ton beklagte er „den globalen Diebstahl“ US-amerikanischer Jobs und erklärte, dass die „Ära amerikanischer Kapitulation“ vorbei sei.

Die Äußerungen machte Trump in seiner wöchentlichen Rundfunk- und Videoansprache. Diese Reden an das Volk werden im Voraus aufgezeichnet.

Seit Jahrzehnten seien Jobs aus den US-amerikanischen Gemeinden, Städten und Industrien „gerissen“ worden, sagte Trump. „Ausländische Nationen wurden auf amerikanische Kosten reich. Viele Spezialinteressen profitierten von diesem großen globalen Diebstahl amerikanischen Reichtums.“

Seit seinem Amtsantritt habe seine Regierung energisch die Philosophie „America First“ vertreten, so der Republikaner weiter. „Und glauben Sie mir, es ist an der Zeit.“


Kommentieren