Rauferei nach gegenseitigen Überholmanövern

Uttendorf (APA) - Zu einer Rauferei mit drei Verletzten ist es Freitagnachmittag in Uttendorf (Pinzgau) in Salzburg vor einem geschlossenen ...

Uttendorf (APA) - Zu einer Rauferei mit drei Verletzten ist es Freitagnachmittag in Uttendorf (Pinzgau) in Salzburg vor einem geschlossenen Bahnübergang gekommen. Die Tätlichkeiten entstanden zwischen einem Pkw-Lenker und seiner Ehefrau sowie zwei Motorradfahrer nach mehrmaligen gegenseitigen Überholmanövern, teilte die Polizei in einer Aussendung am Samstag mit.

Der Deutsche hat mit seinem Pkw zwei Motorräder überholt. Die tschechischen Motorradfahrer fühlten sich dadurch bedrängt und überholten das Auto. Doch dabei sollte es nicht bleiben: Es folgten mehrere Überholmanöver des Pkw und der beiden Motorräder. Vor einem geschlossenen Bahnübergang trafen das deutsche Ehepaar mit seinem Pkw und die zwei tschechischen Motorradfahrer im Alter von 36 und 44 Jahren annähernd zeitgleich ein und stellten die Fahrzeuge ab.

Aus dem anfänglichen hitzigen Wortwechsel entwickelte sich eine Rauferei. Der 34-jährige Pkw-Lenker und seine 35-jährige Ehefrau sowie ein Motorradfahrer wurden verletzt, am Pkw entstand Sachschaden. Die Beteiligungen wurden auf der Polizeiinspektion Mittersill einvernommen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren