Bademeister und Bursch retteten 15-Jährigem in Grazer Bad das Leben

Graz (APA) - Der Bademeister (59), ein 16-Jähriger und weitere Badegäste haben im Freibad im Grazer Stadtbezirk Straßgang einem jungen Mazed...

Graz (APA) - Der Bademeister (59), ein 16-Jähriger und weitere Badegäste haben im Freibad im Grazer Stadtbezirk Straßgang einem jungen Mazedonier das Leben gerettet. Der Bursch war am Grunde des Beckens gelegen, der 16-Jährige, sein Vater und ein weiterer Badegast brachten ihn an Land, wo der Bademeister sofort mit der Reanimation begann. Der Mazedonier kam bald wieder zu sich und wurde ins LKH Graz gebracht.

Der Bademeister hatte gegen 13.00 Uhr eine um Hilfe rufende Schwimmerin bemerkt. Der 59-Jährige sprang sofort in das Becken und schwamm zu der Frau. Plötzlich tauchte vor ihm ein erschöpft wirkender, um Atem ringender Jugendlicher aus dem Wasser auf. Der Bademeister brachte den 14-Jährigen - einen Mazedonier - unverzüglich zum Beckenrand.

Zur gleichen Zeit schwamm der 16-jährige Grazer gemeinsam mit seinem Vater in der Nähe. Beide hatten ebenfalls die Hilferufe wahrgenommen und bemerkten einen weiteren Burschen, der in rund zwei Metern Tiefe am Beckengrund lag. Der 16-Jährige tauchte augenblicklich ab und holte den Versunkenen an die Wasseroberfläche. Anschließend transportierten er, sein Vater und ein weiterer Badegast den Bewusstlosen an den Beckenrand. Der Bademeister übernahm den 15-Jährigen - ebenfalls aus Mazedonien - und begann mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Der in der Zwischenzeit verständigte Notarzt versorgte den Mazedonier, das Rote Kreuz lieferte ihn in das LKH Graz ein. Der zuerst gerettete 14-Jährige - mit dem 15-Jährigen befreundet - hatte diesem helfen wollen, dabei war ihm aber die Kraft ausgegangen. Zudem sei er kein guter Schwimmer, gab er an.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren