Per Haftbefehl gesuchter Steirer bedrohte Zugbegleiter - festgenommen

St. Michael (APA) - Ein 21-Jähriger aus dem obersteirischen Bezirk Murtal hat Samstagnachmittag in einem ÖBB-Zug zwei Zugbegleiter sowie ein...

  • Artikel
  • Diskussion

St. Michael (APA) - Ein 21-Jähriger aus dem obersteirischen Bezirk Murtal hat Samstagnachmittag in einem ÖBB-Zug zwei Zugbegleiter sowie einschreitende Polizisten bedroht, wie die Landespolizeidirektion am Sonntag mitteilte. Bei der Überprüfung der Identität stellten die Beamten fest, dass der Mann wegen Eigentumsdelikten per Haftbefehl gesucht wurde. Er wurde in die Justizanstalt Leoben gebracht.

Der junge Obersteirer war mit einigen Familienangehörigen in einem Regionalzug von Knittelfeld in Richtung Wien unterwegs. Kurze Zeit nachdem er eingestiegen war, drohte er zwei Zugbegleiter, dass er sie niederschlagen werde. Diese Drohung unterstrich er mit Gesten. Die Bahnbediensteten verständigten die Polizei. Die Beamten fuhren zum Bahnhof St. Michael und begannen mit der Sachverhaltsaufnahme, wobei sich der 21-Jährige ebenfalls äußerst aggressiv verhielt: Er beschimpfte sie und bedrohte die Uniformierten mit dem Umbringen.

Die Polizisten nahmen ihn daraufhin fest und brachten ihn auf die Dienststelle. Bei der Identitätsfeststellung kam heraus, dass gegen den Mann eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Graz wegen Eigentumsdelikten besteht.


Kommentieren