Alkolenker prallte mit 2,12 Promille nach Ausweichmanöver gegen Baum

Palting/Grein (APA) - Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag in Palting (Bezirk Braunau am Inn) in Oberösterreich nach eine...

Palting/Grein (APA) - Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag in Palting (Bezirk Braunau am Inn) in Oberösterreich nach einem Ausweichmanöver gegen einen Baum geprallt und verletzt worden. Der 49-Jährige wollte eigenen Angaben zufolge mit seinem Pkw einem Reh ausweichen. Der Unfalllenker hatte 2,12 Promille Alkohol im Blut, berichtete die Polizei.

Beim Ausweichmanöver kam der Mann mit seinem Auto rechts von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Anschließend geriet der Alkolenker mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn, der Pkw kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 49-Jährige wurde ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. An seinem Auto entstand Totalschaden.

Ebenfalls stark alkoholisiert war Samstagnacht ein 28-Jähriger in St. Nikola (Bezirk Perg) mit seinem Mofa unterwegs. Der Mann hat zuvor bei der Polizei sein Mofa als gestohlen gemeldet. Kurz nach der Anzeige hat der Mann sein Gefährt dann selbst in der Nähe seines Stammgasthauses in Grein gefunden und ist, ohne zuvor die Polizei davon zu verständigen, zu seiner Lebensgefährtin in St. Nikola gefahren. Dort hat dann die Polizei das noch als gestohlen gemeldete Zweirad entdeckt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,46 Promille, der Mann wird angezeigt.


Kommentieren