UNO-Generalsekretär fordert Einhaltung von Waffenruhe in der Ukraine

Kiew (APA/AFP) - UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Konfliktparteien im Osten der Ukraine aufgerufen, sich ans Waffenstillstandsab...

Kiew (APA/AFP) - UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Konfliktparteien im Osten der Ukraine aufgerufen, sich ans Waffenstillstandsabkommen zu halten. Guterres forderte am Sonntag in Kiew die Einhaltung der Waffenruhe, die Ende Juni für die Erntezeit vereinbart wurde. „Es wird immer noch gekämpft“, sagte Guterres zu Beginn eines Treffens mit Ministerpräsident Wladimir Groisman (Wolodymyr Hrojsman).

Im Osten der Ukraine gilt seit Ende Juni eine Waffenruhe, die bis Ende August anhalten soll. Dennoch kam es immer wieder zu kleineren Zusammenstößen, bei denen neun ukrainische Soldaten getötet und dutzende weitere verletzt wurden.

In der Ostukraine kämpfen prorussische Rebellen seit April 2014 gegen ukrainische Regierungssoldaten. Dabei wurden in den vergangenen drei Jahren mehr als 10.000 Menschen getötet. Kiew und der Westen werfen Russland die Unterstützung der Rebellen vor, was Moskau bestreitet. Die USA und die Europäische Union verhängten Strafmaßnahmen gegen Russland.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren