Leichtathletik: Weitere 16 Russen als neutrale Athleten anerkannt

Wien (APA/dpa) - 16 weitere russische Leichtathleten dürfen künftig trotz der Dopingsperre ihres nationalen Verbandes unter neutraler Flagge...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA/dpa) - 16 weitere russische Leichtathleten dürfen künftig trotz der Dopingsperre ihres nationalen Verbandes unter neutraler Flagge antreten. Dies teilte der Weltverband (IAAF) am Sonntag mit. Das Startrecht erhielt unter anderem der ehemalige Weitsprung-Weltmeister Alexander Menkow.

Damit können nun insgesamt 25 Russen als neutrale Athleten an kommenden Wettkämpfen und damit bei Erfüllung der internationalen Normen auch an den Weltmeisterschaften im August in London teilnehmen. Der russische Leichtathletik-Verband (RUSADA) ist wegen der Vorwürfe eines staatlich gestützten umfangreichen Dopingsystems suspendiert.


Kommentieren