Klare Sicht auf partielle Mondfinsternis in Tirol

Am Montagabend bietet sich ein mystisches Naturschauspiel: der Mond wird teilweise verdunkelt. Das Wetter dürfte laut Metereologen mitspielen.

Das mystische Naturschauspiel zeigt sich alle ein bis zwei Jahre, wie etwa in Hallein (Salzburg) am 25. April 2013.
© APA

Innsbruck – Der Blick zum Nachthimmel offenbart am Montagabend ein kleines Naturphänomen: Bei der partiellen Finsternis führt der Weg des Mondes durch den Schatten der Erde. Dabei fällt nur noch wenig Sonnenlicht auf den Himmelskörper, sodass von bestimmten Teilen der Erde aus etwa ein Viertel der sichtbaren Mondoberfläche verdunkelt wird. Allerdings bleibt nicht viel Zeit, um den „angeknabberten Mond“ zu sehen, berichtet Harald Gamper, Betriebsleiter des Planetariums in Schwaz. Das Spektakel beginne bereits um 17.50 Uhr, wenn der Mond noch nicht am Himmel zu sehen sei. Der Höhepunkt des Ereignisses wird in Innsbruck um 20.30 Uhr erreicht, dann sei die Finsternis allerdings fast schon wieder zu Ende. „Eine halbe Stunde lang dürfte man es gut sehen können“, so Gamper. Auch die charakteristische Rotfärbung fehle aufgrund der Lichtverhältnisse.

Ihr Foto in der TT-Galerie:

Wir freuen uns über Schnappschüsse und Kunstwerke für unsere Fotogalerie – einfach an forum@tt.com mit dem Betreff „Mond“.

Kein Blutmond, aber klare Sicht

Zwar sei der Anblick laut Gamper nicht mit dem einer totalen Mondfinsternis vergleichbar, aber: „Es ist ein netter Gag, wenn plötzlich ein Stückerl vom Mond fehlt.“ Die Fotokamera parat zu halten dürfte sich jedenfalls auszahlen, denn das Wetter bietet dem Naturschauspiel die perfekte Bühne: „Kommende Nacht herrschen in Tirol weitgehend klare Verhältnisse. Es gibt höchstens ein paar hohe Wolken, am ehesten in Osttirol. Diese sollten den Himmel aber nicht eintrüben“, berichtet Simon Hölzl, Metereologe der ZAMG in Tirol.

Für eine ideale Sicht empfiehlt sich ein freier Blick Richtung Südosten. Gebäude, Berge oder Bäume im Vordergrund lassen den Mond auf Fotos größer wirken. Wer das Ereignis heute verpasst, hat am 27. Juli 2018 die nächste Gelegenheit, dann gibt es sogar eine totale Mondfinsternis. (jazz)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte