Kurzfilmfestival Alpinale: Der Kampf um das „Goldene Einhorn“ beginnt

Nenzing (APA) - Am Dienstag startet in Nenzing (Bezirk Bludenz) das 32. Kurzfilmfestival Alpinale. Im Kampf um das „Goldene Einhorn“ haben F...

Nenzing (APA) - Am Dienstag startet in Nenzing (Bezirk Bludenz) das 32. Kurzfilmfestival Alpinale. Im Kampf um das „Goldene Einhorn“ haben Filmkünstler aus 70 Ländern 1.050 Filme eingereicht, 32 internationale und vier Lokalfavoriten wählte die Jury schließlich für den Wettbewerb aus. Das Festival dauert fünf Tage (bis 12. August) und wird - schönes Wetter vorausgesetzt - unter freiem Himmel abgehalten.

Für die Kategorie „v-shorts“ haben sich vier lokale Filmemacher qualifiziert. Sie haben die Chance, sich im Festivalprogramm mit den besten Kurzfilmen der Welt zu messen. Zudem prämiert die internationale Jury den Siegerfilm der Kategorie mit einem 500 Euro-Preisgeld. Die besten Kurzfilme werden ebenfalls von der Jury gemeinsam mit dem Publikum ausgewählt und mit einem „Goldenen Einhorn“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 12. August statt.

Das Festival beginnt täglich um 20.30 Uhr mit einem Gespräch mit den Filmemachern. Darin sollen den Besuchern Einblicke in das „Making of“ der Filmproduktion gewährt werden. Um 21 Uhr startet dann täglich der Kurzfilmwettbewerb. Bei Schlechtwetter wird das Festival in den Ramschwagsaal verlegt. Von 10. bis 12. August findet bereits traditionell das 23. Kinderfilmfest in Nenzing statt.

(S E R V I C E - 32. Alpinale Kurzfilmfestival 8. bis 12. August, Ramschwagplatz/Ramschwagsaal, Nenzing/Vorarlberg, www.alpinale.at)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren