US-Börsen zur Eröffnung verhalten

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn minimal im Plus notiert. Vor dem Hintergrund positiver Vorgaben aus A...

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn minimal im Plus notiert. Vor dem Hintergrund positiver Vorgaben aus Asien befinden sich am Wochenbeginn in den USA weiterhin Zahlenvorlagen im Blickfeld. In der kommenden Woche stehen unter anderem die Quartalszahlen von Entertainmentgigant Disney und Luxuswarenhersteller Michael Kors auf dem Programm.

Gegen 16.30 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um minimale 0,33 Einheiten auf 22.093,14 Zähler. Prozentuell beträgt die Kursveränderung damit rund 0,001 Prozent. Der S&P-500 Index gewann ebenfalls geringfügige 0,35 Punkte oder 0,01 Prozent auf 2.477,18 Zähler. Der Nasdaq Composite Index stieg um 15,57 Punkte oder 0,25 Prozent auf 6.367,13 Einheiten.

Zahlungsanbieter First Data und Mietwagenanbieter Avis Budget hatten zuletzt Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Avis Budget verteuerten sich nach Vorlage der Zahlen um 1,52 Prozent. First Data verloren hingegen um 2,61 Prozent.

Der chinesischen Technologiekonzern Alibaba hatte zudem eine Kooperation mit der Hotelgruppe Marriott abgeschlossen. Daraufhin verteuerten sich die Aktien des Amazon-Konkurrenten um 2,16 Prozent. Die Papiere der Hotelkette aus Maryland konnten um 1,44 Prozent dazugewinnen.

Auch Berkshire Hathaway büßten um 0,91 Prozent ein. Die Beteiligungsgesellschaft von Investorenlegende Warren Buffett hatte letzten Freitag nach Börsenschluss enttäuschende Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt.

Tyson Foods legte ebenfalls Zahlen vor und konnte die Erwartungen besser erfüllen: Die Aktien des Taco-Bell- und KFC-Zulieferers befanden sich im Frühhandel fast 5 Prozent im Plus.

Übernahmegerüchte stützten die Papiere des Flugzeugkabinenausstatters Rockwell Collins. Die Aktien notierten an der Wall Street 4,54 Prozent im Plus. Gerüchten zufolge soll der Mischkonzern United Technologies am Kauf von Rockwell Collins interessiert sein. United Technologies mussten hingegen einen Abschlag von 2,15 Prozent hinnehmen.

Viacom konnten sich von ihrem Kursrutsch Ende letzter Woche wieder erholen. Auf die Nachricht, dass der Kabelnetzbetreiber mit einer rückläufigen Kundenzahl rechnet, waren die Papiere zuletzt um fast 14 Prozent eingebrochen. Heute notierten sie nach Handelsbeginn 1,82 Prozent im Plus.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA368 2017-08-07/17:00


Kommentieren