Börse London schließt etwas fester

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Montag etwas fester geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 7.531,94 Punkten und einem P...

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Montag etwas fester geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 7.531,94 Punkten und einem Plus von 20,23 Einheiten oder 0,27 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 56 Gewinner und 43 Verlierer gegenüber. Ein Titel notierte ohne Veränderung.

In Großbritannien wurden am heutigen Montag Daten zu Häuserpreisen veröffentlicht: Den Zahlen zufolge sind die Preise für Wohnimmobilien im Sommer so langsam gestiegen wie seit mehr als vier Jahren nicht mehr. Sie legten in den Monaten Mai bis Juli im Durchschnitt nur noch um 2,1 Prozent zum Vorjahr zu.

Während andere europäische Leitindizes am heutigen Handelstag leichte Verluste verbuchen mussten, wurde der britische Leitindex FT-SE-100 von starken Rohstoff- und Bergbautiteln im grünen Bereich gehalten. Die Unternehmen konnten von höheren Eisenerz- und Stahlpreisen auf den chinesischen Märkten profitieren. Sowohl die Preise für Stahl wie auch für Eisenerz waren zuvor an der Börse Shanghai um jeweils knapp 7 Prozent gestiegen.

Stark verteuerten sich daraufhin an der Fleet Street die Aktien von Rio Tinto (plus 2,57 Prozent), BHP Billiton (+ 2,57 Prozent), Glencore (plus 2,59 Prozent) und Anglo American (+3,11 Prozent).

Deutliche Verluste mussten allerdings die Papiere des britischen Wettanbieters Paddy Power Betfair hinnehmen. Die Anteilsscheine gingen in London mit minus 4,67 Prozent aus dem Handel. CEO Breon Corcoran hatte zuvor seinen Rücktritt angekündigt. Neuer Chef ist Peter Jackson.

Auch die Anteilsscheine des Medienkonzerns Pearson verloren am heutigen Handelstag spürbar. Sie mussten insgesamt 3,81 Prozent an Wert abgeben. Wie am vergangenen Freitag bekannt wurde, soll die Zwischendividende des Verlags- und Bildungskonzerns um 72 Prozent gekürzt werden.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA433 2017-08-07/19:10


Kommentieren