Algenerzeuger ecoduna sucht erneut Geldgeber

Wien (APA) - Die heimische Algenproduktionsfirma ecoduna braucht erneut frisches Geld. Das Unternehmen wird von 28. August bis 22. September...

Wien (APA) - Die heimische Algenproduktionsfirma ecoduna braucht erneut frisches Geld. Das Unternehmen wird von 28. August bis 22. September eine Kapitalerhöhung durchführen und will sich so durch die Ausgabe junger Aktien um einen Stückpreis von 6 Euro bis zu 3 Mio. Euro holen. Eine weitere Million sollen Großinvestoren beisteuern, gab ecoduna am Dienstag bekannt.

Konkret wird der Algenerzeuger bis zu 513.607 Stück junge Aktien zu einem Stückpreis von 6 Euro ausgegeben, zudem weitere 166.666 Stück für Großinvestoren. Die in Summe bis zu 4 Mio. Euro werden zur Finanzierung der Algenproduktionsanlage in Bruck an der Leitha verwendet sowie zur Liquiditätsvorsorge, heißt es in einer Mitteilung der Firma.

Damit sei der Bau der ersten Anlage sowie der Betrieb bis in das gesamte Jahr 2018 ausfinanziert, sagte ecoduna-Chef Johann Mörwald. Es soll auch aktuell die letzte Emission von ecoduna sein, denn mit Ende 2018 erwartet Mörwald, dass das Unternehmen im Cashflow positiv ist.

Für den Bau der Anlage benötigt ecoduna 18 Mio. Euro - 7,5 Mio. Euro seien Eigenkapital, den Rest bilden fremde Geldmittel. Das Land Niederösterreich unterstütze das Projekt mit Investitionsförderungen. Die Gleichenfeier findet am 16. August statt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren